Term: Schichtdicke


Kurzbezeichnung ‘d’ (früher ‘s’) mit der Maßeinheit [m], [cm] und [mm]; Nenndicke eines Baustoffs, die bei Estrichen, bedingt durch die üblicherweise vorhandenen Unebenheiten im Untergrund, variieren kann. Sehr unterschiedliche Schichtdicken im Estrich können zu Spannungen und Rissen führen.

Kapitel 7 + 14.2 + 17.5.2 + 17.5.4

« Back to Glossary Index