Term: Ausgleichsfeuchte


Feuchtigkeitswert einer Fußbodenkonstruktion nach ausreichend langer Liegezeit. Es wird auch von der so genannten ‘Haushaltsfeuchte’ gesprochen, bei der ein Feuchtigkeitsgleichgewicht zwischen Fußbodenkonstruktion und Umgebungsluft besteht. Bei CTs mit üblichem Zementleimgehalt (auch mit Beschleunigern hergestellte) stellt sich diese Ausgleichsfeuchte bei ungefähr 1 CM-% ein, wobei dieser Wert variieren kann. Bei Heizestrichen könnte der Wert geringer sein. Höhere Zementleimgehalte erhöhen i. d. R. den Haushaltsfeuchtewert. CA´s weisen eine Ausgleichsfeuchte von ca. 0,2 Masse-% auf; siehe auch ‘Trocknungsdauer von Platten aus Zementbeton’

Kapitel 12.8 + 12.10.2.1 + 12.14.5.4 + 14.5.1 + 14.5.1.4 + 14.5.1.3 + 17.3.4.1

« Back to Glossary Index