Term: Ausgleichsestrich


Meist ‘gescheibter’ Estrich, der verlegt wird, um Unebenheiten und Höhendifferenzen des tragenden Untergrundes oder Rohre, etc. auszugleichen; kann auch zur Aufnahme von Heizelementen bei Bauart C dienen oder als ‘Schutzestrich’ auf Abdichtungen bzw. unter Steinbelägen eingesetzt werden.

Kapitel 12.2.3 + 12.3.4.1 

« Back to Glossary Index