Term: Tiefenmessgerät (Verschleißwiderstandsprüfung gemäß BCA)


Bei der Verschleißwiderstandsprüfung gemäß BCA wird nach der Belastung mit den Stahlrollen, unter Verwendung einer Messschablone und eines Tiefenmessgerätes, an acht Stellen im Abstand von 45 Grad die Tiefe gemessen. Diese wird danach mit der Tiefe vor Prüfungsdurchführung verglichen, woraus man die mittlere Abriebtiefe in [Mikrometer] berechnen kann.

Kapitel 14.4.6.2

« Back to Glossary Index